aktion tier Zossen Tierheim und Tierschutzzentrum
Projekt Kitty | Tierheim 'aktion tier Zossen'

12 auf einen Streich!

Am Mittwoch waren wir mal wieder im Rahmen des Straßenkatzen-Hilfprojekts "Kitty" von aktion tier unterwegs. Unser Weg führte uns zu einem großen Milchbetrieb in der Nähe von Beelitz. Dort lebt eine große Katzenpopulation von aktuell etwa 40 Tieren.

Unsere Auszubildende Michelle stellt die Falle scharf. Foto: © aktion tier Tierheim Zossen

Aufgrund der täglichen Fütterung und guten Betreuung durch eine einzelne Dame, befinden sich die Tiere zwar fast alle in einem guten körperlichen Zustand, sind aber, bis auf wenige Ausnahmen, unkastriert. Dieser Umstand sorgte bisher logischerweise für regelmäßigen Nachwuchs auf dem Gelände.

Um die ständige Vermehrung zu stoppen, sollen alle Tiere nun über das Projekt Kitty kastriert werden. Wenn sie schon mal bei uns sind und für die Kastration in Narkose liegen, wird unsere Tierärztin gleich die Zähne, Ohren und Augen der Tiere kontrollieren, sie mittels Microchip kennzeichnen und gegen Endo- und Ektoparasiten behandeln. Etwas, was bei den scheuen Tieren sonst kaum bis gar nicht möglich ist.

Bereits am ersten Fangtag ist es uns gelungen 12 der Katzen und Kater zu fangen. Diese warten nun auf ihre Behandlung und können dann, nach einer kurzen Erholungszeit zurück auf den Hof des Milchbetriebes, wo sie auch zukünftig liebevoll versorgt werden.